Hochburg-Ach

Franz-Xaver Gruber Gedächtnishaus in Hochburg-Ach Friedensweg Franz Xaver Grubers Jahre in Hochburg

An jener Stelle, wo sich einst das Geburtshaus des Komponisten befand, steht heute das „Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus“, das im Alter, in der Bauweise und Größe und vor allem im Aussehen dem Geburtshaus ganz ähnlich ist und in die Jugendjahre des Webersohnes entführt. Die Einrichtung entspricht dem Lebensstil einer kleinbäuerlichen Familie am Ende des 18. bzw. 19. Jahrhunderts mit dem originalen Webstuhl der Familie Gruber, auf dem der junge Franz Xaver das Weberhandwerk erlernte. Als Leihgabe der Stadt Burghausen ist ein Hammerklavier ausgestellt, welches dem Chorregenten Hartdobler gehörte und auf dem Gruber unterrichtet wurde.

Hier nimmt seit 2012 auch der Friedensweg seinen Anfang. Fünf drei Meter hohe Bronzeskulpturen, sie stellen Engelsflügel dar, tragen das Lied „Stille Nacht“ in alle fünf Kontinente der Erde hinaus.

Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus:

Hochburg 2

5122 Hochburg-Ach

 

Info und Führungen:

T: +43 664 4166 702 T: +43 664 73 41 6679 E: gerhard.haring@fxgruber.at

www.fxgruber.at/

 

Öffnungszeiten:

DI-SO 14:00-17:00 Uhr

 

Der Friedensweg ist täglich begehbar!

teilweise barrierefrei!

Bild: © F.X.Gruber Gedächtnishaus