Fügen im Zillertal

Die Sonderschau im Schloss Fügen geht der weltweiten Verbreitung nach und zeigt Geburt und Entwicklung des „Tales der Musik”. Das Heimatmuseum Widumspfiste beherbergt die weltweit größte Schallplattensammlung des Liedes und lässt die Reisen der Rainer-Sänger erleben.

Vermittlungsangebote
Konzertpädagogisches Projekt

An der Universität Mozarteum/Department Innsbruck setzen sich Studierende und Lehrende im Rahmen von Kinderkonzerten mit dem Lied „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ auseinander. Dabei steht das Erleben von Musik und das musikbezogene Eingebunden sein im jeweiligen Kinderkonzept im Vordergrund. Studierende und Lehrende entwickeln eine szenische und musikalische Rahmengeschichte, welche die Entstehung und Verbreitung des Liedes thematisiert. Aufführungsorte sind Fügen, Innsbruck, Nürnberg und Leipzig.

Sonderausgabe für Schulen

Für Kinder von 8 bis 12 Jahren wird eine Sonderausgabe des Buchklubmagazins „YEP“ erscheinen. Das Heft soll die Entstehung des Liedes „Stille Nacht! Heilige Nacht!“, sowie die weltweite Verbreitung und Rezeption in kindgerechter Form darstellen und in ein zeitgemäßes Umfeld einbetten. Ein Schwerpunkt wird dabei die Verbreitung des Liedes durch Tiroler Sängerfamilien sein. Mit dieser Initiative wird neben dem Kulturgut „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ auch die Tiroler Volksmusik nachhaltig in den Unterreicht an den Tiroler Schulen eingebunden.